Fluege.de wieder im Ski-Sport aktiv

Leipziger Flugportal hebt ab

Fluege.de greift dieses Jahr nicht nur in der Flugvermittlung erneut an, sondern auch im Sportmarketing. Seit April 2017 ist Deutschlands bekanntes Flugvergleichsportal wieder offizieller Ski-Ausrüster von Athleten aus aller Welt. „Mit dem Wiedereinstieg in die Sprungskiproduktion nehmen wir ein erfolgreiches Kapital aus der Geschichte von Fluege.de wieder auf“, so Balint Gyemant, CEO von Invia Flights Germany, dem Betreiber des Flugportals Fluege.de.

„Wir sind voll motiviert, die Tradition von Fluege.de-Sprungski in den Bereichen Weltcup, Kontinentalcup und FIS Cup bei Damen und Herren als auch der Nordischen Kombination erfolgreich fortzusetzen“, so Georg Reichart, Geschäftsführer der S.K.I. Sprungskiproduktions GmbH. Fluege.de tritt als Partner des Unternehmens auf und wird damit selbst zum Skihersteller.

Produktionsstart bereits ab Mai

Derzeit laufen noch umfangreiche Tests an den zu produzierenden Ski. Ebenso wurde das Design der „blauen Bretter“ von Grund auf neu entwickelt. „Wir gehen davon aus, dass wir bis Ende Mai die ersten Ski im Einsatz sehen werden. Jetzt schauen wir, dass wir mit unseren Athleten eine starke Truppe bilden können, die dann ab dem Sommer mit den neuen Fluege.de-Skiern am Start sein wird“, so Reichart.

Fluege.de hatte sich in der Vergangenheit im internationalen Ski-Wettbewerb bereits zur etablierten Marke entwickelt, entsprechend haben der internationale Ski-Verband FIS und die jeweiligen Landesverbände die offizielle Freigabe zur Verwendung der Ski durch die Athleten erneut erteilt. Schon kurz nach Produktionsstart werden daher rund 100 Sportler die „blauen Bretter“ verwenden. Produziert werden diese im thüringischen Floh-Seligenthal, wo in aufwändiger Handarbeit jeder Ski auf die Bedürfnisse der Athleten angefertigt wird.

Athleten vertrauen auf Fluege.de-Ski

Fluege.de kann auf eine erfolgreiche Geschichte im Skisprung zurückblicken. Im Jahr 2010 startete das Portal als Hersteller von Sprungski und führte dies bis zur Saison 2015/2016 fort. Unter den Athleten, die mit Fluege.de-Ski sprangen, befanden sich zahlreiche Weltcup-, Olympia- und Vierschanzen-Tournee-Sieger, wie beispielsweise Andreas Wank, Thomas Diethart oder Martin Schmitt.

„Die Unterstützung des Ski-Sports, der Athleten und der Nachwuchstalente hat uns schon immer viel Spaß bereitet. Die Wiederaufnahme dieses Engagements ist aber auch Teil unserer Strategie, zu alter Stärke zurückzufinden“, so Gyemant. Im Dezember 2016 gab der tschechische Investor Rockaway Capital bekannt, mit seiner Reisesparte Invia die einstigen Marken und Portale von Unister Travel zu übernehmen.

Andreas Wank Teamolympiasieger 2014 Sochi Foto SKI Ronald Brandl 2016

Andreas Wank Teamolympiasieger 2014 Sochi / Foto: S.K.I Ronald Brandl 2016

Artikel drucken Pressemitteilung downloaden

Presseverteiler

Name (Pflichtfeld)

Vorname (Pflichtfeld)

Medium

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ressort

Position

Captcha
captcha

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Captcha
captcha