Anschlag in Boston: Das müssen Reisende jetzt wissen

Aktuell ist über der amerikanischen Stadt Boston eine 3,5 Meilen-Flugverbotszone eingerichtet. Das bedeutet jedoch nach Recherchen des Flugbuchungsportals fluege.de (3,4 Mio. Nutzer im Monat) nicht, dass die Fluglinien die Reisenden nicht mehr nach Boston bringen. Sowohl der Flughafen Boston bestätigte dies fluege.de als auch mehrere Fluglinien. Nach wie vor fliege man Boston an und rechne hier auch aktuell mit keiner Änderung.

Auch wenn das Auswärtige Amt gegenüber fluege.de angab (16.04., 08:50), dass derzeit keine verschärften Einreisebeschränkungen bestünden, so hat fluege.de doch aus anderen Quellen erfahren, dass mit längeren Wartezeiten bei der Einreise zu rechnen ist, da die US-Behörden seit den Anschlägen an zahlreichen großen Flughäfen in den USA verschärfte Gepäckkontrollen sowie Personenkontrollen durchführen.

fluege.de-Tipps an Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz: Reisende sollten nicht übereilt ein Flugticket stornieren, da die Stornokosten, die teils erheblich sein können, nicht erlassen werden, solange nicht eine Fluglinie von sich aus einen Flug storniert. Das gilt auch jetzt unter dem Eindruck der Terroranschläge von Boston.

Grundsätzlich sollten USA-Reisende in den nächsten drei Tagen stets die Homepage des Abflughafens überprüfen sowie des US-Ankunftsflughafens, um zu kontrollieren, ob es Flugplanänderungen des geplanten US-Fluges gibt. Es ist nicht auszuschließen, dass die USA hier sehr zügig im Flugraum weitere Maßnahmen beschließen. Wer keinen Internetzugang hat, sollte direkt bei der Fluglinie anrufen, bei der das Ticket gebucht wurde. Idealerweise sollten Reisende die Fluglinien am jeweiligen Abflughafen kontaktieren.

Update 12 Uhr: Aktuelle Informationen können auch bei der  deutschen Botschaft ( 0 01 20 22 98 40 00) erfragt werden. Die amerikanischen Stellen in Boston bitten darum, öffentliche Plätze zu meiden und zu Hause zu bleiben, auf öffentliche Verlautbarungen zu achten und sich informiert zu halten.

Weiter Informationen finden Sie unter: www.cityofboston.gov

Artikel drucken Pressemitteilung downloaden

Presseverteiler

Name (Pflichtfeld)

Vorname (Pflichtfeld)

Medium

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ressort

Position

Captcha
captcha

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Captcha
captcha